Regelmäßig bekomme ich Emails von Autoren. Sie wollen dies wissen, sie wollen das wissen, und fragen mir Löcher in den Bauch. Verständlich, die meisten haben keine Ahnung vom Buch- und Verlagsgeschäft. Viele nicht mal vom Buch schreiben … fatalerweise.

Ich gebe mein Know how gern weiter – wie Berater anderer Sparten auch. Aber ich bitte um Verständnis dafür, dass ich das nicht kostenlos mache. Ich lebe unter anderem von meinem Know-how, und meine Honorare sind moderat.

Also, liebe Autoren: Ich berate Sie gern. Danach schicke ich eine Rechnung. Die Höhe sprechen wir vor der Beratung miteinander ab. Das versteht sich von selbst …

Wie meine Autoren über mich denken, lesen Sie übrigens hier.

P. S.: Dass es (nicht wenige) Zeitgenossen gibt, die erwarten, professionelle Beratung geschenkt zu bekommen … darüber wundere ich mich schon seit Jahren. Die sollten sich mal von meinem Anwalt beraten lassesn (falls sie ein Rechtsproblem haben). Der kriegt so um die 300 Euro die Stunde. Von wegen soziale Gerechtigkeit!

Beratung erwünscht?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.