Die meisten Fotos, die meine Autoren in ihren Büchern veröffentlichen, müssen bearbeitet werden. Oft fehlt es an Kontrast, der Bildausschnitt ist nicht besonders geglückt, das Foto ist zu hell oder zu dunkel – es gibt viele „Kleinigkeiten“ zu bearbeiten.

Mit „Photoshop“ hole ich aus dem Foto raus, was es inhaltlich hergibt. Zaubern kann ich allerdings nicht …

Hier ein Beispiel, das bei schlechten Lichtverhältnissen aufgenommen wurde. Ich habe unterschiedliche Einstellungsebenen eingefügt und einzelne Teile des Bildes separat bearbeitet.

haus

haus-bearb