Mit einem Anruf fing alles an. Am Ende der anderen Leitung war Ayse Tuncöz, eine Kinderkrankenschwester, deren Hobby das Kochen ist. Die kalorienarmen türkischen Rezepte hat sie auf ihrem Blog veröffentlicht, und viele Leserinnen ermunterten Ayse, ein Kochbuch daraus zu machen.

Sie ließ sich nicht lange bitten, sondern machte sich an die Arbeit. Dann suchte sie jemanden, der sie dabei unterstützte, aus den Rezepten und den Fotos ein Buch zu machen. Ein Tipp einer Leserin (die auch Leserin meines Katzenblogs ist) hat mich empfohlen. (Herzlichen Dank!)

Ayse hat mich also angerufen, wir waren uns von Anfang an sympathisch, und gestern nun ist das gedruckte Buch geliefert worden.

Zur Entstehung des Buches hier eine kleine Bildgeschichte.

Grundsätzlich schlug ich vor, Vorspeisen, Hauptspeisen, Nachspeisen und Geschichten mit unterschiedlichen Farben zu gestalten.

Analog dazu wurden auch Überschriften und Design-Elemente der einzelnen Rezeptseiten farblich gestaltet.

Die kleinen Symbole auf den Rezeptseiten habe ich mir nicht im Internet gesucht und auch nicht mit einem Symbole-Font generiert, sondern selbst gestaltet – mit Photoshop.

Weil jedes Foto, das aus einer Digitalkamera kommt, bearbeitet werden sollte, habe ich Ayses gekonnt in Szene gesetzte Fotos (Ayse du bist die geborene Food-Fotografin!) bearbeitet: Kontrast erhöht zum Beispiel, Schärfe verbessert und Tonwert und Farbsättigung korrigiert.

 

Dann war das Titelbild dran. Ich habe verschiedene Vorschläge gemacht, die Nummer 6 ist es dann – vom Prinzip – geworden.

Am Tag seines Erscheinens (heute) ist Ayses Kochbuch übrigens innerhalb weniger Stunden auf Platz Nr. 5 der Bestseller-Liste gelandet. Nicht bei den Kochbuch-Bestsellern, sondern bei der Liste aller von Amazon verkauften Bücher von heute (Stand: 20.00 Uhr).

Ein Kochbuch entsteht

4 Gedanken zu „Ein Kochbuch entsteht

  • 13. Oktober 2017 um 15:22
    Permalink

    Und dieses Kochbuch wäre nicht so wunderbar geworden, ohne Deine brillanten Ideen, Vorschläge und Deine hingebungsvolle, großzügige und kompetente Arbeit, liebe Renate.

    Ich bin so froh und dankbar, mit Dir zusammengearbeitet zu haben.
    Danke auch für diesen tollen Beitrag.

    Lieben Gruß
    Ayse

  • 13. Oktober 2017 um 15:28
    Permalink

    Es war mir ein großes Vergnügen, liebe Ayse!
    Genieß dieses wunderbare Gefühl, dein eigenes Buch in Händen zu halten.
    Lieber Gruß – Renate

  • 22. Oktober 2017 um 11:03
    Permalink

    Seit heute habe ich mein eigenes Exemplar von Ayses Kochbuch. Es freut mich riesig, dass mein kleiner Tip so ein erfolgreiches, vorzeigbares Buch hervorgebracht hat. Das wäre ohne die Erfindung des Internets nie möglich gewesen.
    Liebe Grüße
    Kerstin

  • 10. November 2017 um 00:31
    Permalink

    So ist es, liebe Kerstin!
    Herzlichen Dank für die Empfehlung – das Kochbuch zu gestalten, hat mir sehr viel Spaß gemacht. Und die Zusammenarbeit mit Ayse war auch äußerst angenehm. Erfreulicherweise haben wir den gleichen Design-Geschmack: ohne Schnörkel.
    Liebe Grüße zurück – Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf \"verweigern\". Ich stimme zu Verweigern
494