Bei dieser Regel mit dem Wörtchen „recht/Recht“ soll ein normaler Mensch durchsteigen … ein bisschen viel verlangt, finde ich. Denn sie ist genauso unlogisch wie die Regel bezüglich „handvoll“ und anderen Begriffen, über die ich hier geschrieben habe.

recht
Screenshot gemacht bei: korrekturen.de – zum Vergrößern auf Bild klicken

Was mir bei dieser Regel auch noch aufgefallen ist: Normalerweise setzt man vor und nach einem Schrägstrich kein Leerzeichen. Der Duden macht es aber trotzdem. Obwohl die DIN Norm 5008 klar sagt, dass das nicht korrekt ist. Also, wer hat nun recht/Recht??? Es ist wirklich zum Mäusemelken mit der (neuen) Rechtschreibung.

Wer hat recht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.