BuchDer Journalist und Autor Matthias Czarnetzki hat ein Buch rausgebracht. Zielgruppe: Selfpublisher, also Autoren, die ihr Buch selbst verlegen. Ich habe ins Buch reingeschaut, mir dann sofort gekauft und kann sagen: Es ist nicht nur für Selbstverleger interessant, sondern auch für meine Autoren.

Czarnetzki behandelt alle relevanten Themen – angefangen beim Schreiben bis hin zum Marketing. Sein Schreibstil ist wunderbar leicht und griffig, man lernt also nicht nur was, sondern hat auch noch Spaß bei der Lektüre – was man nicht von allen Ratgeber-Büchern behaupten kann. Leider!

Ein Satz hat mir besonders gut gefallen: “Am Widerwillen, das einmal Geschriebene zu überarbeiten, erkennt man im Allgemeinen den Amateur.” Dazu kann ich sagen, dass ich für das Überarbeiten meiner eigenen Texte grundsätzlich zwei- bis dreimal soviel Zeit benötige wie für das Schreiben selbst. Aber Amateure neigen definitiv dazu, ihren Text runterzunudeln und ihn dann ungeprüft auf die Menschheit loszulassen. Dazu werfe man nur mal einige Blicke in Bücher der Indie-Szene. Die wimmeln nur so von Rechtschreibfehlern, einem “unglücklichen” Plot und eben solchen Formulierungen.

Also, liebe Autoren: Kauft das Ebook von Czarnetzki. Für 4,99 Euro bekommt Ihr viele nützliche Informationen und das Lesevergnügen gibt’s kostenlos obendrauf.

Buchempfehlung

3 Gedanken zu „Buchempfehlung

  • 7. Oktober 2014 um 09:36
    Permalink

    “Am Widerwillen, das einmal Geschriebene zu überarbeiten, erkennt man im Allgemeinen den Amateur.” Sehr wahr. Das sollte ich mir ausdrucken und auf den Bildschirm kleben.

  • 7. Oktober 2014 um 09:50
    Permalink

    Es ist definitiv so, lieber Leopold, allerdings verstehe ich das überhaupt nicht. Mir persönlich macht das Überarbeiten meiner Texte großen Spaß. Denn der Kreativprozess ist vorbei und ich kann ganz entspannt modifizieren, verschieben, streichen, hinzufügen … und vor allem: Fehler entdecken.

  • Pingback:editionblaes – Der kleine Verlag am Ammersee und eine Buchempfehlung… | Matthias Czarnetzki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.