Kann man allerorten genauso lesen, selbst : Ein Eldorado. Und genau das ist falsch. Denn el ist ein spanischer Artikel. Und el dorado heißt: der Goldene.

Korrekt übersetzt heißt “ein Eldorado” also “ein der Goldene”. Und das ist Blödsinn! Weil ein Substantiv nur einen Artikel braucht, einen bestimmen (der) oder einen unbestimmten (ein).

Sinngemäß bedeutet “Eldorado” übrigens Goldland. Also ein Land, das reich an Gold oder anderen wertvollen Dingen ist. Ein Schlaraffenland sozusagen. Und das nennt man korrekt: Ein Dorado

Ausführliche Informationen zum Ursprung des Begriffs gibt es bei Wikipedia.

Ein Eldorado?

2 Gedanken zu „Ein Eldorado?

  • 17. Dezember 2014 um 18:57
    Permalink

    Heute bist Du aber ganz schön streng, Renate. Sogar der Duden akzeptiert Eldorado als stehenden Begriff und als Neutrum. Das hat sich nun mal so eingebürgert, und ich zitiere Wittgenstein: “Die Bedeutung eines Wortes ist sein Gebrauch in der Sprache.”

  • 17. Dezember 2014 um 19:03
    Permalink

    Ich weiß, Leo. Trotzdem ist es nicht korrekt … Und ich liebe nun mal die korrekte Ausdrucksweise. Was der Duden noch so alles an Regeln erdacht hat, da stehen mir die Haare zu Berge. Eine unlogische Regel jagt die andere. Unter diesem Aspekt wundert mich nicht, dass so viele Menschen keinen Bock auf Rechtschreibregeln haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.