Schrottratgeber bei Amazon

Schrottratgeber bei Amazon nehmen immer mehr zu und überfluten weltweit den Buchmarkt.

schrottratgeber

Was ist ein Schrottratgeber?

Ein angeblich von einem Experten verfasstes Fachbuch, das in Wirklichkeit ein zusammengestöpseltes Werk ohne vernünftigen Inhalt ist. Konkret gesagt ist der von Billig-Ghostwritern geschriebene Inhalt solcher Fake-Ratreber völlig wertlos und kann bei medizinischen “Fach”Büchern zum Beispiel auch gefährlich sein.

Fake-Bewertungen

Erstaunlicherweise erhalten diese Schrottbücher auch noch viele positive Bewertungen, gekaufte Bewertungen genau gesagt, worüber man sich  nur wundern kann, denn angeblich deckt Amazon solche Bewertungen auf und löscht sie wieder. Den Fake-Bewertungen der Fake-Bücher geht Amazon leider nicht an den Kragen und man kann sich schon wieder wundern – nämlich über die Begeisterung der Leser.

daumen_hoch

Dass solche Bewertungen gekauft sind, kann man beispielsweise bei der Leserin Martina Sieverding sehen, die es sich offensichtlich zur Aufgabe gemacht hat, den Fachbuchverkauf bei Amazon anzukurbeln und innerhalb weniger Tage ein Dutzend Fachbücher bewertet – mit den unterschiedlichsten Themen. Hat ein auffallend breites Interessenspektrum, die Frau Sieverding.

Viele Veröffentlichungen in kurzer Zeit

Die Schrottbuch-Verfasser sind sehr emsige Zeitgenossen und veröffentlichen Bücher wie am Fließband.

Um ein gutes Fachbuch zu verfassen benötigt ein Autor normalerweise viele Wochen und Monate, manche sogar Jahre. Die Schrottbuchschreiber benötigen dafür oft nur wenige Tage. So hat die Schrottbuchschreiberin Viktoria Lakefield innerhalb nur eines halben Jahres 12 Bücher geschrieben. Wirklich bienenfleißig, die Dame. Und das – sehr sympathische wirkende – Foto von Frau Lakefield ist natürlich nicht echt, sondern ist bei Shutterstock gekauft.
Fotoquelle: Screenshot bei Google-Bildsuche

Statt Lakefield sollte man der Fake-Autorin besser den Namen Fakefield verpassen.

Geklauter Inhalt

Es liegt auf der Hand, dass der Inhalt von Schrottratgebern oft geklaut wird. So fand der Naturwissenschaftler und Autor Dr. Jan Höpker zwei seiner Blogartikel in den Werken des Fake-Experten Tilo Kuhn wieder. Und überhaupt stellte Höpker fest, dass Kuhns Werke hauptsächlich mit geklauten Blogartikeln zusammengeschustert wurden.

Falsche Kategorien

Was auch zu sehen ist: Die Bücher sind Kategorien zugeordnet, mit denen  sie überhaupt nichts zu tun haben. Die Kategorien werden lediglich gewählt, weil sie Kategorien von “Bestsellern” entsprechen und deshalb verkaufsfördernd sein können. Leser kaufen gern Bestseller, weil sie Qualität suggerieren. So wird ein Buch über Depressionen gern mal der Kategorie KFZ-Technik zugeordnet.

Droh-Emails bei negativen Bewertungen

Ehrliche Rezensenten werden übrigens per E-Mail abgemahnt und aufgefordert, die negative Bewertung zu löschen. Sollten sie das nicht machen, wird ihnen eine Klage angedroht. Mehr dazu in Höpkers Artikel. Woher die “Rechtsabteilung” die E-Mailadresse des Rezensenten hat, ist in diesem Zusammenhang auch eine interessante Frage. Bewertet jemand mit Klarnamen, ist es ja nicht schwer, seine E-Mailadresse herauszufinden. Wenn aber jemand unter Pseudonym bewertet aber trotzdem eine E-Mail bekommt, sollte man mal Amazon befragen. Der Datenschutzverordnung entspricht das auf alle Fälle nicht.


Die genannten Informationen habe ich einem Artikel von Jan Höpker entnommen, der sich ausgiebig mit dem Thema “Schrottratgeber”  befasst:

Wettbewerbswidrige Schrottbücher übernehmen den Ratgebermarkt

Die Zerstörung der Fake-Ratgeber

Warum stehen Ratgeber von erfundenen Autor*innen in den Amazon-Bestseller-Listen?


Aber auch andere nehmen sich des Themas an:
Das gefährliche Geschäft mit Fake-Ratgebern bei Amazon

Vorsicht vor Fak-Ratgebern: Wie die Büchermafia Ihr Geld stiehlt

So machen Fake-Autoren krumme Geschäft auf Amazon


Hier noch ein Link zu einem Fachbuch der Biologin, Wildkräuterexpertin und Autorin Karin Greiner, das durch intensive und professionelle Arbeit entstanden ist: Wildkräuterrezepte – mit Wildkräutern in sämtlichen Jahreszeiten.

Schreibe einen Kommentar