Ich bin ein relativ unpolitischer Mensch. Betrachte mein Umfeld und das Weltgeschehen zwar aufmerksam und habe auch meine Meinung dazu, behalte diese aber meist für mich.

Heute allerdings mache ich eine Ausnahme, denn als gestern am späten Nachmittag die Nachricht kam, dass Biden neuer Präsident der USA wird, standen mir die Freudentränen in den Augen.

Amerika bekommt wieder einen Präsidenten, dem folgende Begriffe wichtig sind:

Respekt
Anstand
Wertschätzung
Aufrichtigkeit
Selbstkritik
Verantwortung
Empathie

Falls Trump diese Wörter überhaupt kennt, interessiert sie ihr Inhalt nicht, denn wie man über vier Jahre lang täglich beobachten konnte, ist dieser Mann:

machtgierig
geldgierig
eitel
verlogen
selbstsüchtig
realitätsfern
selbstverliebt
geltungssüchtig

In den vergangenen Tagen habe ich sehr viele Berichte über Trump und Biden im Fernsehen angeschaut. (Mediatheken sei Dank!)
Sie zeigen die wesentlichen Unterschiede zwischen diesen beiden Männern, und ich bin wirklich sehr glücklich, dass ab Januar 2021 der Präsident der USA nicht mehr Trump, sondern Biden heißen wird. Ein Mann, dem der Begriff Ethik wichtig ist, und der sich bemüht, ihn auch zu leben.

PS: Dass das gefeuerte Trumpelstilzchen nach wie vor behauptet, die Wahl gewonnen zu haben wundert wohl niemanden …

Auf meinem privaten Blog habe ich in den vergangenen vier Jahren ein paar meiner Gedanken zu Trump veröffentlicht. Hier kann man sie nachlesen.

Trumpelstilzchen ist gefeuert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.