untergegangenes Wort

Hausarme Personen oder Hausarme – arme Personen, welche sich zu betteln schämen […] zum Unterschied zu Bettlern.

Untergangsgrund: […] die Bedeutung “von Hause arm, von armen Ältern geboren”, die in keinem Wörterbuch verzeichnet ist, könnte auch möglich sein. Demzufolge werden irreführende Vorstellungen über die Bedeutung des Wortes als Grund vermutet.

Quelle: “Kleines Lexikon untergegangener Wörter” von Nabil Osmann

Untergegangenes Wort: hausarm

2 Gedanken zu „Untergegangenes Wort: hausarm

  • 28. Juni 2018 um 09:26
    Permalink

    Heute wird das Wort wieder gebräuchlich, speziell in den Golfclubs im Fünf-Seen-Land. “Hausarm” bezeichnet Menschen, die statt 5-10 nur zwei oder drei Immobilien besitzen, sie sind also arm an Häusern.
    (Quelle: “Lexikon der erfundenen Wörter” von Leopold Ploner)

  • 28. Juni 2018 um 09:36
    Permalink

    Ach, lieber Leo, du hast mich mal wieder zum Lachen gebracht. Danke dafür! Ich kenne übrigens solche hausarmen Menschen … gehöre selbst dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf \"verweigern\". Ich stimme zu Verweigern
508