Raspelhaus. Ein öffentliches Haus, in dem Verbrecher zur Strafe das Brasilienholz raspeln und andere schwere Arbeiten verrichten müssen. Es handelt sich um das Zuchthaus.

Untergangsgrund: Kulturgeschichtlich – Untergang des Wortes mit dem Untergang der Sache. (In Gefängnissen wird kein Holz mehr geraspelt.)

Quelle: Kleines Lexikon untergegangener Wörter, herausgegeben von Nabil Osmann in der Beck’schen Reihe

Untergegangenes Wort: Raspelhaus

Ein Kommentar zu „Untergegangenes Wort: Raspelhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.