Zu meinen Erfahrungen mit CreateSpace habe ich bereits mehrfach geschrieben. Hier, hier und hier.
Nun kommt ein weiteres Kapitel: Ein relativ unbekannter Autor sollte sein (erstes) Buch mit einer kleinen Auflage drucken lassen, um damit erstmal den Markt zu testen. Er kann das Buch bei einer deutschen Druckerei produzieren lassen, und es gibt die Alternative CreateSpace. Hier ein Vergleich.

Druckkosten
zum Vergrößern auf Bild klicken

Ergebnis
Kleine Auflagen bis zu 50 Stück kosten bei CreateSpace weniger, allerdings ist die Lieferzeit sehr lang.
Bei einer Auflage von 100 Stück sieht die Sache schon anders aus.
Bei 200 Stück ist CreateSpace definitiv nicht mehr konkurrenzfähig, weil dort jedes Buch einen fixen Stückpreis hat, egal wie hoch die Auflage ist.

Ich empfehle meinen Autoren deshalb: Kleinauflage in Deutschland drucken lassen– für privaten Gebrauch (Freunde, PR-Aktivitäten) und privaten Verkauf.


Für Bestellungen über Amazon: unbedingt Createspace nutzen!

Denn bei einem Buch, das man als Autor bei direkt Amazon listet, nimmt man bei einem Verkaufspreis von EUR 14,95 nach Abzug aller Kosten EUR 1,72 ein. Außerdem hat man den Verwaltungsaufwand: Rechnung an Amazon schreiben (und monatelang auf den Zahlungseingang warten) + Buch eintüteln und zur Post tragen.

amazon
zum Vergrößern auf Bild klicken

Verkauft man über CreateSpace, nimmt man pro Buch 2,79 Euro ein und hat keinerlei Verwaltungsaufwand!

Nachsatz im Februar 2016: Mittlerweile lasse ich bei CS keine Bücher mehr drucken. Ich habe eine Druckerei gefunden, die im Preis/Leistungsverhältnis unschlagbar ist. CS nutze ich nun lediglich für den Verkauf über Amazon.

Wann und wie ist Create Space wirtschaftlich?
Markiert in:             

8 Gedanken zu „Wann und wie ist Create Space wirtschaftlich?

  • Pingback:CreateSpace und ein paar Zahlen - Renate Blaes

  • 22. September 2014 um 15:27
    Permalink

    Liebe Frau Blaes, und die Druckerei möchten Sie für sich behalten? Oder darf man erfahren, wo es so eine Druckerei gibt bzw. wie die heißt? Denn ich bin auch auf der Suche nach einer guten Druckerei….

  • 22. September 2014 um 15:34
    Permalink

    Die Druckerei mache ich auf diesem Blog nicht öffentlich. Ich habe viel Zeit, Geld und Erfahrungen investiert, um diesen Kontakt zu bekommen und bewerten zu können. Gute Kontakte sind goldwert und die schmeiße ich nicht in ein Internet-Medium, das von jedermann gelesen werden kann. Wenn Sie mir mit persönlich Kontakt aufnehmen möchten, ist das was anderes …

  • 22. September 2014 um 21:18
    Permalink

    Soll das Buch denn über Amazon (Advantage) verkauft werden? Dann muss ja bei einem selbst gedruckten Buch auch noch eine ISBN gekauft werden, man muss sich für Advantage anmelden (kostete das nicht eine Jahresgebühr?), man muss den Versand an Amazon zeitnah regeln, wenn die Montags bestellen.
    Dafür muss man nicht dem einzelnen Käufer hinterherlaufen um Geld einzutreiben. Ich glaube von den Buchläden, die ich persönlich beliefert habe, hat nicht einer pünktlich bezahlt. Allein dafür bin ich froh inzwischen einen Verlagsauslieferer zu haben, der das für mich macht.

  • 22. September 2014 um 23:18
    Permalink

    Ja, genauso ist es … deshalb ist die CS-Variante komfortabel und wirtschaftlich.

  • 28. November 2014 um 11:53
    Permalink

    Liebe Frau Blaes,
    ich habe aufmerksam Ihre Zeilen gelesen. Kann man auch ein eigens gedruckte Bücher bei Amazon reinstellen und von Amazone verkaufen lassen?
    Mit dem CS komme ich nicht klar, da ich kein englisch kann. Mein Bücher publiziere ich seit 2010 bei epubli. Ich bin 69 Jahre und tue mich hier etwas schwer um zu wechseln.
    Vielleicht wissen Sie mir einen Rat. Gern wäre ich auch an einer Adresse an einer deutschen Druckerei interessiert.
    Würde mich freuen von Ihnen zu hören.
    Liebe Grüße
    Veronika Ciampa
    PS Vero KAa

  • 14. Oktober 2015 um 15:26
    Permalink

    Ein sehr guter Artikel und ein sehr passendes Rechenbeispiel. Vielen Dank Sie haben mir sehr geholfen!

  • 14. Oktober 2015 um 16:51
    Permalink

    Freut mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.