buchbindung

Ein Vorsatzblatt verbindet den Buchdeckel mit dem Buchblock und wird überwiegend bei Hardcoverbüchern eingesetzt. Es besteht aus einem in der Mitte gefalzten Doppelblatt. Die zwei Hälften dieses Doppelblatts nennen sich Anpappblatt und Fliegendes Blatt. Das Anpappblatt klebt auf dem Buchdeckel, das Fliegende Blatt liegt über dem Buchinhalt und wird bei der Seitenzahl (Paginierung) nicht mitgezählt.

buchproduktion

Bei einem Buch mit Vorsatzblatt entsteht eine Lücke zwischen Buchrücken und Buchinhalt, der meist mit einem Kapitalband verdeckt wird, das einerseits zur Dekoration dient und andererseits Staubablagerungen verhindert.

Das Vorsatzblatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf \"verweigern\". Ich stimme zu Verweigern
484