Eben bekomme ich eine E-Mail von Timo Lämmerhirt. Er hat einen neuen Vertriebsweg für sein neues und erstes Buch “Meine Superhelden gegen Corona” aufgetan. Die Kreissparkasse Ostalb, die viele regionale Projekte unterstützt, verkauft ihren Kunden Lämmerhirts Neuerscheinung.

Hier der Pressetext:


Pressemitteilung
Telefon 07361 508-1433
holger.kreuttner@ksk-ostalb.de

Die Sparkasse unterstützt die Superhelden

Für ihre vielfältige, umfangreiche und verlässliche Unterstützung verschiedenster Projekte und Initiativen in der Region ist die Kreissparkasse Ostalb bekannt: vom Sport über Soziales, Umwelt, Bildung und Wissenschaft bis zu Kunst und Kultur. Nun investiert sie gar in echte Superhelden. In den Filialen Schwäbisch Gmünd (Sparkassenplatz), Lorch, Heubach, Straßdorf, Gschwend und Spraitbach wird künftig das Buchdebüt des Waldstetters Timo Lämmerhirt „Meine Superhelden gegen Corona – Ein Vierteljahr aus dem Leben eines Redakteurs“ für 9,90 Euro käuflich zu erwerben sein. „Ich bin natürlich überglücklich über die Unterstützung der Kreissparkasse Ostalb. Gerade in der aktuellen Zeit ist es schwierig, so ein Buch zu präsentieren, geschweige denn zu bewerben. Es ist toll, dass mein Buch nun in mehreren Filialen der Kreissparkasse zu haben sein wird“, sagt Lämmerhirt. Besonderen Dank schickte der Redakteur, beruflich vorwiegend im Sport beheimatet, an Markus Frei, den Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse Ostalb und Sparkassen-Pressesprecher Holger Kreuttner, die dieser Idee von Anfang an sehr aufgeschlossen gegenüberstanden.

Kreuttner ist ebenfalls Feuer und Flamme für die Präsentation des Buchs in den Sparkassenfilialen: „Mit Timo Lämmerhirt verbindet uns bereits eine jahrelange Partnerschaft und Zusammenarbeit, dazu eine sehr fruchtbare. In diesen doch eher unerfreulichen Zeiten hat er nun ein richtig cooles, unterhaltsames und kurzweiliges Buch geschrieben. Der Verkauf in unseren Filialen zeigt unsere regionale Verbundenheit: ein regionaler Autor und die regionale Sparkasse, das passt einfach – und hoffentlich gibt es hier auch viele regionale Leser“. Dieses Buch, so Kreuttner weiter, sei doch ein wenig Licht im Schatten dieser Corona-Zeit. Und so ist auch die Kreissparkasse Ostalb zu einem weiteren Superhelden für den Waldstetter Autor geworden – um in der Sprache des Autors zu bleiben.


Lämmerhirts zweites Buch ist übrigens bereits in Arbeit:

Kreissparkasse als neuer Vertriebskanal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.