Über Zuschussverlage wird im Internet viel geschrieben. Zu recht! Denn wie sich mittlerweile rumgesprochen hat, gibt es viele Schwarze Schafe unter diesen Dienstleistern, denen es nicht darauf ankommt, für Autoren gut gestaltete und lektorierte Bücher auf den Markt zu bringen, sondern in erster Linie ihr eigenes Konto zu füllen. Die meisten haben nur eines im Sinn: Sie ziehen Autoren Geld aus der Tasche.

Außerdem bieten sie Autoren seitenlange Verträge an, die auf den ersten Blick interessante Dienstleistungen und vollmundige Versprechungen beinhalten, sich bei näherem Hinschauen aber als Worthülsen entpuppen, deren Inhalt ein Laie erstens nicht versteht und zweitens nicht justiziabel sind. Nicht justiziabel bedeutet, dass ein enttäuschter Autor so gut wie keine Möglichkeiten hat, seine – berechtigten – Forderungen per Anwalt und Gericht einzuklagen.

Wer solche Verträge unterschreibt, sollte vorher unbedingt einen Fachanwalt zu Rate ziehen, denn hinterher ist es zu spät.

Außerdem sollte jeder Autor einen Taschenrechner verwenden, denn damit kann er schnell feststellen, dass eine Summe von zum Beispiel 10.000 Euro mit dem Verkauf eines Buches sehr schwer zu amortisieren ist.

Edition Blaes berechnet zwar auch Honorar für seine Dienstleistungen, aber die Rechnung wird erst nach erfolgter Leistung geschrieben. Das ist bei Dienstleistungsverlagen nicht üblich, denn die schreiben eine (meist saftige) Rechnung, bevor sie auch nur einen Finger rühren.

Außerdem lässt die Qualität der Dienstleistungen, wie zum Beispiel das Lektorat, oft sehr zu wünschen übrig – falls überhaupt ein Lektorat stattgefunden hat.

Hier sind Links zu meinen Blog-Beiträgen über Zuschussverlage gelistet. Es handelt sich dabei um interessante und aufschlussreiche Informationen für Autoren, die ihr Werk bei einem herkömmlichen Verlag nicht unterbringen und daher nur allzu gern bereit sind, viel Geld für Leistungen zu bezahlen, die oft minderwertig sind – falls sie überhaupt erbracht werden, denn dem Autor fehlt oft die Möglichkeit, sie überhaupt überprüfen zu können.

Liste bekannter Zuschussverlage:

Beitrag über die Kalkulation eines Zuschussverlages

Zuschussverlage – die Xte

Essay über Zuschussverlage

Zuschussverlage: der kleine Unterschied

Der schlechte Ruf der Zuschussverlage – Nr. 2

Der schlechte Ruf der Zuschussverlage – Nr. 1

Zuschussverlage – das leidige Thema

Zuschussverlage

Auch im Literaturcafe gibt es interessante Informationen zum Thema.