trusted blogs

Was ist eigentlich trustes blogs? Fragen an Eddy Andrae, den Gründer des Blogsuchmaschinen-Portals trustes blogs.

Trusted Blogs – Fragen von Renate Blaes an Eddy Andrae, Gründes des Portals trusted blogs


Was genau ist trusted blogs?

Trusted blogs ist eine Blog-Suchmaschine: Du findest hier über 7.000 deutschsprachige Blogs zur Information, zur Inspiration, aber auch für Kooperationen. Denn wir haben spezielle Tools entwickelt, die Unternehmen & Agenturen die Zusammenarbeit mit Bloggern besonders einfach machen.

Wie bist du auf diese Geschäftsidee gekommen?

Ursprünglich war trusted blogs keine Geschäftsidee: Die Suchmaschine ist das Ergebnis meiner Überlegungen, um meinen eigenen kleinen Laufblog bekannter zu machen. Die Möglichkeit, Blogs und Beiträge über die verwendeten Schlagworte zu finden, erschien mir effizienter, als über vordefinierte Kategorien in Blogverzeichnissen.

Um das nötige Kapital zur Entwicklung einer Blog-Suchmaschine zu erhalten, musste ich mir dann noch eine geschäftliche Anwendung überlegen. Denn ein Investment gibt es nicht ohne einen Businessplan – mit der Perspektive auf Wachstum und Gewinne.

Damals (ich spreche vom Jahr 2014) war ich in einer Digital-Agentur angestellt und habe mit einem Social-Media-Team Marketing-Konzepte für kleine und große Kunden entwickelt. Die meiste Zeit verging mit der Recherche nach passenden Blogs für eine Kooperation.

Mit einer Suchmaschine sollte dieser Prozess verkürzt und vereinfacht werden. Und für diesen Service könnte man eine Gebühr verlangen. Fertig war das Business-Modell.

Was ist Blog-Marketing?

Unternehmen und Agenturen verstehen unter Blog-Marketing die geschäftsmäßige Kooperation mit geeigneten Blogs.

Die Blogger selbst sprechen häufig von Blog-Marketing, wenn sie die Monetarisierung bzw. die Vermarktung ihres eigenen Blogs meinen. – Das würde ich allerdings eher als Blogvermarktung bezeichnen.

Bei Wikipedia gibt es übrigens keine Definition, und vielleicht wird auch deshalb der Begriff unterschiedlich verwendet.

Wer kann mitmachen?

Blog-Marketing eignet sich für jedes Unternehmen, vom Startup bis zum internationalen Konzern. Denn man kann mit Blog-Marketing viele verschiedene Ziele erreichen, und es gibt passende Blogs für jedes denkbare Thema.

Wo liegt der Vorteil  – für Blogger?

Blog-Marketing bietet jedem Blogger eine lukrative Möglichkeit, den eigenen Blog zu monetarisieren und Geld zu verdienen. Für einen Sponsored Posts erhalten Blogger durchschnittlich zwischen 150,- Euro und 300,- Euro. In bestimmten Bereichen (zum Beispiel Medizin oder Finance) werden auch viel höhere Beträge gezahlt; immer vorausgesetzt, ein Blogger verfügt in diesem Bereich über eine entsprechende Expertise.

Mit trusted blogs bieten wir Bloggern die Möglichkeit, an passenden Kampagnen teilzunehmen, ohne diese selbst aufwändig suchen zu müssen, und ohne lästige Bewerbungsverfahren oder Honorarverhandlungen zu durchlaufen.

Unser System übermittelt den Bloggern automatisch neue, passende Ausschreibungen mit allen Anforderungen und Eckdaten wie Honorar und zeitlichen Rahmenbedingungen. Die Blogger bewerben sich dann per Knopfdruck für eine Zusammenarbeit, oder sie lehnen die Kampagne ab.

Wo liegt der Vorteil – für Unternehmen?

Grundsätzlich gibt viele Gründe, die für Blog-Marketing sprechen. Denn wie schon gesagt, lassen sich damit verschiedene Ziele erreichen. Der wichtigste Aspekt ist sicherlich die Verbesserung der Sichtbarkeit in den Google Suchergebnissen:

Unternehmen können durch Blog-Marketing die Anzahl der Suchtreffer zu beliebigen Stichworten oder Themen erhöhen, indem sie Blogger mit der Erstellung von entsprechendem Content beauftragen.

Und da in den beauftragten Artikeln Backlinks zu den Webseiten der Auftraggeber enthalten sind, steigt die Wahrscheinlichkeit, die Aufmerksamkeit von potentiellen Kunden zu erhalten. Diese Wahrscheinlichkeit ist umso höher, je mehr Beiträge im Netz vorhanden ist.

Verbunden mit diesem Aspekt ist ein zweiter Vorteil, der auch sehr wichtig ist. Und zwar betrifft das die Wirkungsdauer. Die Beiträge der Blogger werden von Suchmaschinen indexiert. Dadurch wirken sie in dem Moment, wo danach gesucht wird. Und das kann durchaus auch erst ein Jahr später sein.

Im Blog-Marketing zahlt man also einmal für einen Beitrag und profitiert dann langfristig davon, während andere Maßnahmen, wie Google-Ads oder Facebook-Kampagnen, nur funktionieren, so lange man immer wieder Münzen nachwirft.

Profit

Unternehmen profitieren von trusted blogs:

  • Weil mit unserer Datenbank und unseren Tools die Recherchen nach passenden Blogs entfallen.
  • Weil lästige Verhandlungen über Konditionen oder andere Rahmenbedingungen entfallen.
  • Weil die die “time to market” drastisch reduziert wird.

Mit trusted blogs spart man also Zeit + Geld.

Wo liegt der Vorteil für Leser?

trusted blogs präsentiert die Welt der Blogs auf eine neue Art. Die Darstellung von Blogs und Beiträgen ist einzigartig: Wir verzichten auf eine Gruppierung in Kategorien, sondern zeigen Blogposts auf Basis der Schlagworte, die darin enthalten sind.

Der Mehrwert für Leserinnen und Leser: Nach Eingabe eines Suchbegriffs erscheinen alle passenden Artikel. Ob diese aus Fashion-, Fitness- oder Food-Blogs stammen, spielt keine Rolle. Leser finden immer, was sie suchen – müssen also weder den Blog kennen noch sich auf eine Kategorie beschränken.

Was ist eine Kampagne?

Hier zitiere ich mal auszugsweise die Wikipedia: Eine Kampagne ist eine zeitlich befristete Aktion mit einem definierten Ziel, das durch geplantes und koordiniertes Zusammenwirken mehrerer Akteure zu erreichen versucht wird.

Bezogen auf trusted blogs versteht man unter einer Kampagne die Zusammenarbeit von einem Unternehmen (oder einer Agentur) mit ausgewählten Bloggern auf Basis einer Ausschreibung mit genau definierten Rahmenbedingungen.

Wie läuft eine Kampagne ab?

Der Ablauf einer Kampagne mit trusted blogs funktioniert in drei Phasen:

Zunächst erstellt der Auftraggeber in einem Briefing, worüber die Blogger schreiben sollen, und was sie dafür bekommen. Dieses Briefing verschickt unser System automatisch an themenrelevante Blogger, die sich dann für eine Zusammenarbeit bewerben können.

Im zweiten Schritt wählt der Auftraggeber aus den eingehenden Bewerbungen gezielt beliebig viele Teilnehmer für diese Kampagne aus.

Die ausgewählten Blogger erstellen die Beiträge auf Basis der Anforderungen im Briefing. Der Auftraggeber überwacht die Leistungserfüllung und überweist anschließend die Honorare an die Blogger.

Welche Themen sind relevant für Kampagnen?

Es gibt kein Thema, über das Blogger nicht schreiben. Aber es gibt Kooperationsangebote, für die sich kein Blogger interessiert. Wenn eine Ausschreibung keine Bewerbungen erhält, liegt es entweder an einem mangelhaften Briefing oder an einer uninteressanten Vergütung.

Wie kann der Auftraggeber einer Kampagne die Qualität der für ihn relevanten Blogger prüfen?

Eine solche Überprüfung ist umso einfacher, je genauer die Anforderungen in der Ausschreibung definiert sind. So kann zum Beispiel definiert werden, dass bestimmte Suchphrasen im Text enthalten sein sollen, dass eine vorgegebene URL erwähnt werden muss, oder dass bestimmte Leistungspunkte zu nennen sind. Jeder dieser Punkte lässt sich überprüfen und kann in die Beurteilung einfließen.

Gibt es Erfolgszahlen bei den durchgeführten Kampagnen? Wenn ja, wie lauten sie?

Wie schon erwähnt, können mit Blogger-Kampagnen viele verschiedene Ziele erreicht werden. Und darum gibt es auch viele unterschiedliche Kriterien zur Beurteilung des Erfolgs einer Kampagne. Pauschale Zahlen gibt es nicht. Hier aber einige Beispiele zur Messung von Erfolg:

Ist das Ziel die Steigerung der Suchtreffer bei Google, so lassen sich diese ganz einfach zählen.

Sollen mehr potentielle Kunden auf eine Website geholt werden? Dann analysiere die Entwicklung der Zugriffszahlen, Verweildauer und Absprungraten mit Google Analytics.

Sollen die Nutzer im Web positiv über eine Marke oder ein Unternehmen sprechen? Dann höre zu und bewerte die Tonalität in Blogs und auf Social Media mit Social Listening Tools wie Brandwatch oder Echobot.

Wie sind die täglichen Besucherzahlen?

Im Moment liegen unsere täglichen Besucherzahlen im niedrigen vierstelligen Bereich. Hier ist also noch viel luft nach oben. Aber drei Dinge stimmen uns positiv: erstens wachsen wir organisch (jeden Tag registrieren sich Blogger, ohne dass wir Geld in Marketing investieren). Zweitens liegt die Nutzungsdauer pro User im Bereich von mehreren Minuten, Tendenz konstant steigend. Und drittens platzieren mehr als 50% unserer Kunden nach einer ersten Kampagne weitere Aufträge, ohne dass wir dies von unserer Seite forcieren.

Was empfiehlst du Bloggern für erfolgreiches Bloggen?

Diese Frage kann ich kaum beantworten, weil es keine Definition für “erfolgreiches Bloggen” gibt. Grundsätzlich sollte das Bloggen in erster Linie Spaß machen und nicht begonnen werden, um damit Geld zu verdienen. Wer diesem Ansatz folgt, hat gute Chancen, einen Blog langfristig zu betreiben und damit erfolgreich zu sein – was immer er oder sie darunter versteht.

Was empfiehlst du Auftraggebern für Kampagnen?

Vor einer Zusammenarbeit mit Bloggern muss Auftraggebern bekannt sein, welche Ziele mit Blog-Marketing erreicht werden können – und welche nicht. Wenn dann ein Ziel definiert ist, muss ein Briefing erstellt werden, das zu diesem Ziel passt. That’s it. Blog-Marketing ist keine Raketenwissenschaft.

Interessant finde ich, dass Tchibo dich als Laufblogger engagiert hat. Was hat Laufen mit Kaffee (Tchibo) zu tun?

Blog-Marketing und Blogger-Relations sind bei Tchibo fest verankert, denn im Unternehmen hat man schon früh erkannt, welches Potenzial die Zusammenarbeit mit Bloggern entfalten kann. Tchibo nutzt das Feedback und die Kritik der Blogger, um Produkte zu verbessern und das Unternehmen weiterzuentwickeln. Bei Tchibo schätzt man die Blogger als Experten und wertvolle Partner.

In diesem Kontext wurde ich als Laufblogger mehrfach für Kooperationen gebucht: Ich habe für Tchibo verschiedene Produkte aus dem Fitnessbereich (Laufbekleidung, Lauf-Gadgets, Zubehör) getestet und darüber geschrieben. Auch ein Blick hinter die Kulissen wurde mir gewährt und so konnte ich über die Produktentwicklung und die Qualitätsprüfung berichten.

Last but not least: Was wünschst du dir für trusted blogs?

Ich wünsche mir, dass trusted blogs die marktführende Lösung für Content-Marketing mit Blogs wird. Und ich möchte gerne meine Erfahrungen an Blogger und Unternehmen weitergeben und einen Beitrag dafür leisten, dass die Blogosphäre lebendig bleibt und die Zusammenarbeit zwischen Bloggern und Unternehmen immer besser funktioniert.

Danke für das Interview, lieber Eddy!


trusted blogs eignet sich auch prima für Buchblogger und bloggende Autoren! Je mehr man sich verlinkt, desto besser …

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar