Wer Zeit und Lust hat, kann sich mal die Mühe machen, die Fehler in folgendem Text zu zählen. Bei zwanzig hab ich aufgehört …

Ach ja, entdeckt hab ich das Kunstwerk in einem Internetforum. Und dazu muss ich sagen, dass mir beim Schreiben in Internetforen auch immer wieder Tippfehler unterlaufen. Aber die Fehler im abgebildeten Text sind keine Tippfehler, sondern eindeutige Indizien für eine erstaunlich geringe Kenntnis von Rechtschreibung und Grammatik.

Auch wenn ich mich in manchen Autorenforen so umschaue, kann ich auch oft nur den Kopf schütteln. Denn was dort so an Texten “verbrochen” wird, ist oft auch nicht viel besser. Und bei den Leuten handelt sich um Zeitgenossen, die sich “Autoren” nennen. Als ich dann mal öffentlich kundtat, dass ein Autor sich gut mit Rechtschreibung und Grammatik auskennen sollte, wurde mir “unmissverständlich” erklärt, dass das Sache des Lektors/Korrektors sei.

Da irren sich die Leute, aber ich hab’s mittlerweile aufgegeben, diesen Irrtum aufzuklären und bin aus besagtem Autorenforum ausgetreten. Grund: Zeitverschwendung.

Fundsache!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.