Rechtschreibung … un schüss!

Speziell im Internet kann man sehen, wie das Wissen über korrekte Rechtschreibung immer kleiner wird.

Die deutsche Rechtschreibung – o Gott! Speziell im Internet kann man sehen, wie das Wissen über korrekte Rechtschreibung immer kleiner wird.

Hier ein kleiner Textauszug aus einem Kommentar in einder Facebook-Gruppe.

… recht hatt der olaf schon. der nachteil nur beider sache alle die nicht wählen da komen diese stimmen warumauch immer auf die person die gewählt wurde.auch nicht lokisch.wenn ich nicht wähle dann wähle ich nicht.da kann man die leute doch nicht so einfach nehmen und da hin tun wo jemand gewählt wurde.für mich klingt das nach betrug. das dürfte nicht so sein.nicht gewählt heisst nicht gewählt,und die müsten dann unterm tisch verfallen und nicht genommen werden. …

Die Fehler zu zählen, war mir zu mühsam.

P. S.: Über die Formulierung “… unterm Tisch verfallen …” habe ich mich übrigens prächtig amüsiert. Wählerstimmen, die unterm Tisch verfallen – das ist wirklich einen Brüller wert!

Ein Kommentar

  1. Liebe Frau Blaes, ich finde die Schlamperei auch bemerkenswert. Auf negative Weise natürlich. Da aber diese “Legasthenie” aller Orten stattfindet, wird dieser Rechtschreibverfall von der Allgemeinheit als nicht besonders schlimm empfunden, weil kaum jemand die Fehler bemerkt. Leider!

    Ich bedauere das sehr, weil mir Sprache – wie auch Ihnen – sehr am Herzen liegt.

    Ihr ergebener
    A. L.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert