Wenn aus einem Trauma ein Buch wird …

Manche Menschen mit einem Trauma gehen zum Psychologen. Manche verfassen ein Buch.

Vor einigen Wochen bekam ich eine E-Mail von Lisa Marie Tietz.

Sie hatte einen Lyrik-Band gestaltet und war auf der Suche nach jemandem, der aus ihrem Manuskript ein Buch macht.

Ein schönes Buch!

Ein wertvolles Buch!

Ein besonderes Buch!

Nun ist es ja so, dass fertige Manuskripte für mich im Grunde nicht infrage kommen, weil ich nicht vom Buchdruck lebe, sondern von Dienstleistungen rund ums Buch. Also: Lektorat, Buchsatz, Titel- und Umschlagdesign.

All diese Dinge hatte Lisa Marie aber bereits erledigt.

Ich schrieb ihr also, dass eine Zusammenarbeit für mich nicht infrage kommt – mangels zu erledigender Aufgaben.

Hardcover-Buch

Aber ich hatte in ihrer E-Mail zwischen den Zeilen gelesen, dass sie ein Problem hatte, bei einem der allgemein bekannten Druckdienstleister (z. B. BOD oder Tredition) ihr Buch produzieren zu lassen. Sie befürchtete, dass das Endergebnis nicht so aussehen würde, wie sie es sich wünschte. Nämlich ein qualitativ hochwertiges Hardcover-Buch.

Also schrieb ich ihr, sie solle doch mal ihr Manuskript schicken, ich würde es mir anschauen.

Sie schickte es, und ich schaute es mir an.

Buchinhalt

Mein erfahrenes Designer-Auge entdeckte sofort ein paar Kleinigkeiten, die geändert werden sollten. Es waren typografische Kleinigkeiten, zum Beispiel unschöne Buchstabenabstände bei den Überschriften, sogenannte “Unterschneidungen”. Die kann kein noch so gutes Design-Programm automatisch korrigieren, solche Dinge müssen manuell durchgeführt werden.

Genau das habe ich Lisa Marie geschrieben, und ihr gleichzeitig meine Beratung angeboten.

Darüber war die junge Frau sehr glücklich, und so haben wir es gemacht: Ich sagte ihr, was mir aufgefallen war, und sie hat es erledigt. Nicht alles … denn ich berate ja nur. Und die Autorin entscheidet letztlich, was sie umsetzt.

Unter anderem habe ich ihr empfohlen, die Fingernägel rot zu machen. Denn die waren ursprünglich nicht farbig.

seelenlast titel sw

Lisa hat meinen Tipp umgesetzt.

Dann habe ich ihr empfohlen, diese – nun farbigen – Fingernägel mit Drucklack überziehen zu lassen.

Rot lackierte Fingernägel auf einem Titelfoto mit Drucklack zu überziehen, liegt nahe, denn dann glänzen sie wie lackierte Fingernägel – im richtigen Leben. Auch diesem Tipp ist sie gefolgt. Und diese roten Fingernägel sind nun das Highlight auf dem Titelbild! Dezent, aber deutlich sichtbar. Und sie korrespondieren wunderbar mit dem dunkelroten Lesebändchen.

seelenlast

Dann gab es noch weitere Dinge bezüglich Buchdruck zu besprechen, und in diesem Zusammenhang habe ich ihr meine bewährte Druckerei in Tschechien empfohlen. Dieser Empfehlung ist sie gefolgt, und das war gut so.

Print on Demand

Lisa Marie bekam ein Angebot, das sie bei einem Druckdienstleister in Deutschland niemals bekommen hätte!

Alles in allem hat sie über 50 % der Druckkosten gespart. Und das bei deutlich höherer Qualität, denn die PoD-Dienstleister drucken mit Digitaltechnik.

Offsetdruck

Meine Druckerei druckt mit Offset-Technik. Ein deutlich sichtbarer Qualitätsunterschied. Vom farbigen Vor- und Nachsatz und von der Fadenheftung ganz abgesehen.

Am 23. Juni 2022 hat Lisa Marie Kontakt zu mir aufgenommen.

Am 23. August 2022 hat Lisa Marie ihr Buch in die Hand genommen.

Es ist genau das, was sie sich gewünscht hat:

– ein schönes Buch

– ein wertvolles Buch

– ein besonderes Buch

Das liegt vor allem am Buchinhalt. Denn der besteht aus ganz speziellen Illustrationen und ebenso speziellen Texten.

mutterliebe

In meinen Augen ist Seelenlast ein Buch zum Thema Trauma-Verarbeitung.

Manche Menschen mit einem Trauma gehen zu einem Psychologen.

Manche Menschen mit einem Trauma verfassen ein Buch.

Lisa Marie hat sich für die zweite Variante entschieden.

Das ist gut so!

PS: Die rot lackierten Fingernägel auf dem Titelbild korrespondieren wunderbar mit dem roten Lesebändchen.

Alles in allem: kleine, aber feine Besonderheiten bei diesem sehr speziellen Lyrik-Band.

Hier kann man das Buch bestellen.

5 Kommentare

  1. Liebe Renate,

    wow … du hast mein Buch mit deinem Foto so wunderbar eingefangen. Ich bin absolut beeindruckt, wie stark es auf diesem Bild wirkt. Diese wunderschöne Ablichtung hält so viel von deiner Arbeit für mein Buch in nur einem einzigen Bild fest … die Abstände, die roten Fingernägel, die Aufklärung zum Druck bei schwarzer Farbe etc., dieses zauberhafte Werk sieht durch deine Hilfe so fantastisch aus, und noch immer kann ich nicht oft genug betonen, wie dankbar ich bin.
    Die Sätze, „Manche Menschen mit einem Trauma gehen zum Psychologen. Manche verfassen ein Buch.“, lösen Gänsehaut in mir aus, denn genau so und nicht anders ist es … durch das Schreiben und das Zeichnen habe ich einen Weg zur Verarbeitung gefunden, und es ist ein tolles Gefühl zu wissen, dass du hinter dieser Entscheidung stehst.

    Herzlich,
    Lisa

  2. Ich freue mich sehr, dass meine Tipps dir geholfen haben, aus deinem Buch ein noch besseres Buch zu machen, liebe Lisa. Wie so oft im Leben sind es die “Kleinigkeiten” …

  3. sehr geehrte Frau Blaes,
    auch ich danke Ihnen herzlich für die Hilfe, die Sie meiner Enkelin geleistet haben, es ist wirklich ein sehr gutes Buch geworden und ich bin stolz darauf, eine so talentierte Enkelin zu haben. Ihr Talent haben einige Leute schon vor vielen Jahren entdeckt, doch all unsere Versuche, Lisa in die künstlerische Bahn zu lenken waren fruchtlos, um so mehr freut es uns, dass jetzt endlich Ihr erstes Buch entstanden ist und das es dank Ihrer Hilfe ein so tolles Buch geworden ist.
    Herzlichen Dank dafür…..

  4. Liebe Lisa, ja, dein Buch ist wirklich schön geworden. Es ist ein besonderes, spezielles und hochemotionales Buch. Deine Illustrationen sind einzigartig! Und der Titel mit den rot lackierten Fingernägeln passt wunderbar zum Inhalt.
    Und die Art deiner Verpackung ist wunderschön!

  5. Oh, Post vom Opa – wie schön!
    Es war mir ein Vergnügen, lieber Herr Reichert, Ihre Enkelin zu beraten. Denn oft sind es Kleinigkeiten, auf die es ankommt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert