Die neue deutsche Rechtschreibung – ein schlechter Witz?!

Die neue deutsche Rechtschreibung ist schon längsts nicht mehr neu, dafür nach wie vor ein Ärgernis.

Beim Korrekturlesen bin ich über ein Wort gestolpert, bei dem ich mir nicht sicher war, wie es geschrieben wird. Das Wort heißt “handvoll”. Ich würde es genau so schreiben – weil es “gut” aussieht. Also zum Beispiel: Er gab ihr eine handvoll Kirschen. Zur Sicherheit habe ich im Internet nachgeschaut und festgestellt: “Es ist falsch!

Aber wie wird es denn korrekt geschrieben? Ich habe weiter recherchiert und bin im Zusammenhang mit dem Begriff “Hand” auf diverse Ungereimtheiten Wortkombinationen gestoßen. Zum Beispiel bei den Maßangaben:

Das Regalbrett ist eine Hand breit.

Wird diese “Maßangabe” aber als “Maßeinheit” verwendet, schreibt man: “Handbreit”.

Wo der Unterschied zwischen einer Maßangabe (“Angabe eines Maßes”) und einer Maßeinheit (“Wert einer geometrischen oder physikalischen Größe”)liegt, erschließt sich mir auch bei längerem Nachdenken nicht wirklich.

Bei der Mengenangabe hingegen verhält sich die Sache völlig anders, denn die schreibt man getrennt. Also: “Er gab ihr eine Hand voll Kirschen.”

Wer diesen feinen und in meinen Augen völlig unsinnigen Unterschied ausgeheckt hat und aus welchem Grund, steht leider nicht im Duden.

Dieses Beispiel steht in seiner Unlogik übrigens nicht allein da. Denn so schreibt man “Händchenhalten”, aber “Händchen haltend”. WO BITTE IST DA DIE LOGIK? Ich kann sie nicht finden!!!

Alles in allem ist die neue deutsche Rechtschreibung ein schlechter Witz und sollte in die Tonne getreten werden.

Und ich sage es ganz offen: Meine ganz privaten Texte werde ich weiterhin genau so schreiben, wie ich es für richtig und vor allem für “schön” und logisch halte. Und deshalb nehme ich mir die Freiheit heraus, Mengenangaben folgendermaßen zu schreiben: “Er gab ihr eine handvoll Kirschen!”

Und den Zeitgenossen, die die neue Rechtschreibung verbrochen haben, sollte man die Leviten lesen, denn die Schüler, die diesen Schwachsinn lernen müssen und schlechte Noten bekommen, wenn sie den Unterschied zwischen Handbreit und Hand voll nicht kapieren, tun mir leid. Denn da gibt es nichts zu kapieren. Rein gar nichts!

Nachsatz: Im obigen Zusammenhang habe ich noch eine Unsinnigkeit entdeckt:

– einen Fuß breit
– keinen Fußbreit weichen
– der Weg ist kaum fußbreit

Warum ist fußbreit als Maßangabe etwas anderes als Fußbreit als Maßeinheit – und was ist überhaupt der Unterschied zwischen Maßangabe und Maßeinheit?

Mannomann, ich bin schon ganz wirr im Kopf …

2 Kommentare

  1. Liebe Frau Blaes,
    genauso geht es mir mit diesem Unsinn der ‘neuen teutzschen Rechtschreibung’ – das allermeiste davon ist nur Verunsicherung. Ich jedenfalls bin mein ganzes bisheriges Leben mit einer ganz ordentlichen (bis überdurchschnittlich guten) Sprach- und Rechtschreibsicherheit durchgekommen – bis eben zu dieser letzten Rechtschreibreform.
    Plötzlich stimmt vieles nicht mehr, ist auf eine angeblich überzeugende Begründung zurückzuführen. Ich aber bin verunsichert, ob das jetzt so oder so oder doch so zu schreiben sei, kurz: ein rechtes Elend an Sprachverwirrung und -verunsicherung.
    Und so habe ich für mich -wie sie- beschlossen “… ich werde in Zukunft genau so schreiben, wie ich es für richtig und vor allem für “schön” und logisch halte ….”
    Das habt Ihr nun davon, Ihr Sprachgelehrten. Aber welch eine Verschlimmbesserung!
    Lieben Gruß

  2. Liebe Claudiomonteverdi, exakt so geht es mir auch!
    Ich war Zeit meines Lebens in Rechtschreibung und Grammatik sehr bewandert, und habe über viele Jahre hinweg den Duden nur sehr selten gebraucht.
    Heutzutage, vor allem beim Lektorieren, wo ich ja nicht nach meinem persönlichen Gutdünken vorgehen kann, brauche ich andauernd den Duden. Gott sei Dank findet sich auch viel im Internet. Wort eingeben, Antwort finden. Das wenigstens ist wunderbar.
    Ansonsten ist die neue deutsche Rechschreibung wirklich ein Ärgernis!

    Viele Grüße
    Renate Blaes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert