Ein bisschen oder ein Bisschen

Beschäftigt man sich mit der Herkunft des Wortes bisschen, erfährt man, dass es von dem Begriff “Biss” abstammt. Also einen kleinen Bissen nehmen. Ich finde das sehr interessant, denn gerade in diesem Zummenhang frage ich mich, warum man bisschen dann nicht groß schreibt.

“A bisserl was geht immer.” Ich würde es groß schreiben. Darf man aber nicht! Lt. Duden-Regel.

Das Ganze hingegen schreibt man groß. Wieder zwei Regeln, die im Vergleich gesehen, sich für mich unlogisch darstellen.

Im Großen und Ganzen schreibt man demzufolge auch groß. Völlig unlogisch, denn man fragt ja nicht “wo” ist etwas, sondern “wie” ist etwas. Die gleiche Unlogik also wie bei “im Dunkeln tappen” – bei dem man früher unterschied, zwischen “wo tappt er?” und “wie tappt er”. Die alte Regel fand ich logisch, die neue nicht! Duden halt …

Schreibe einen Kommentar