Rechtschreibung – o Gott!

Rechtschreibung ist in Deutschland ein Stiefkind, und den "schärfsten" Rechtschreibfehler hab ich neulich in einer Mail entdeckt.

Rechtschreibung ist in Deutschland ein Stiefkind, und einen “scharfen” Rechtschreibfehler hab ich neulich in einer Mail entdeckt: Akument

Ich musste wirklich kurz überlegen, was das bedeuten soll. Dann kam ich drauf:

Argument

Einen Kommentar dazu spare ich mir, muss allerdings wieder Mal verlautbaren, dass die Rechtschreibschwächen der Menschen ständig zunimmt. Aus Unkenntnis heraus oder aus Lustlosigkeit. Mir kommt kaum noch ein Text unter die Augen, der auf fundierte Rechtschreibkenntnisse schließen lässt. Deutschland, das Land der Dichter und Denker …

Am schlimmsten steht es dabei um die Kommasetzung, obwohl die sich oft schon aus dem Satzklang heraus erschließt, aber viele Zeitgenossen haben offensichtlich ein unsensibles Gehör. Oder es ist ihnen völlig egal, ob und wie viele Fehler sich in ihren Texten befinden. Ich vermute Letzteres.

Diese Wurschtigkeit fällt mir speziell in einer Autorengruppe bei Facebook auf. Dort wird geschrieben und kommentiert auf Teufel komm raus. Fehler – und deren Menge – spielen dabei absolut keine Rolle.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar